Spar dir das Geld für den Touri-Bus und erkunde Porto lieber zu Fuß!

Sie fahren in fast jeder halbwegs von Touristen gemochten Stadt und ich gebe zu: Ich saß auch schon einmal drin! Die typischen roten Doppeldecker-„Hop on hop off“-Busse sind – ich gebe nochmal zu – wirklich ganz praktisch. Aber die 13 Euro für ein Tagesticket kannst du dir in Porto wirklich sparen!

Stattdessen habe ich bei meinem Kurztrip nach Porto im Januar mal wieder an einer „Free Walking Tour“ teilgenommen. Wir sind gerade einmal zehn Minuten nach unserer Ankunft im Hostel direkt mit David von den Portowalkers losgelaufen. Diesen Service bieten die Guides für verschiedene Hostels an, wenn eures nicht dazugehört, lasst euch an der Rezeption einfach den Weg zur Praça da Liberdade erklären und haltet nach den Jungs im roten T-Shirt Ausschau.

DSC00248

Bei der Tour geht es einmal quer durch Porto, in gut zweieinhalb Stunden seht ihr die wichtigsten Flecken der schönen Stadt am Douro: Ihr bestaunt die kunstvollen Bilder-Fliesen im Bahnhof São Bento. Ihr bekommt den Weg zur alten Stadtmauer gezeigt, von der ihr einen tollen Panorama-Blick habt (bei uns war dort akuter Selfie-Alarm). Ihr spaziert durch die Gässchen des Ribeira-Viertels und könnt euch dabei garantiert nicht verlaufen.

Wie immer bei den „Free“-Touren freuen sich die Guides natürlich am Ende über Trinkgeld. Ich hatte bis jetzt immer Glück und hatte tolle Guides, denen ich gerne ein paar Euro gegeben habe. Ich war während meiner Schulzeit selbst eine Zeit lang Fremdenführer auf einer Burg. Bis zu acht Mal am Tag habe ich meinen Gästen das Selbe erzählt. Mit diesem Hintergrundwissen habe ich vor sämtlichen Guides den größten Respekt, die immer wieder, Tag für Tag, ihre Kassette abspielen. Bei den guten Guides wirkt es aber so, als würden sie das alles zum allerersten Mal sagen. Die Chancen auf einen guten Guide stehen bei den „Free Walking Tours“ wirklich gut – denn die meist jungen Locals geben sich natürlich besondere Mühe, eine interessante Tour abzuliefern, da für sie so auch die Chancen auf ein gutes Trinkgeld steigen.

DSC00331

Die Portowalkers bieten täglich zwei kostenlose Stadtführungen an, einmal um 10.45 Uhr, einmal um 15.30 Uhr. Wir haben nur an der Morgen-Tour teilgenommen, die kann ich aber uneingeschränkt empfehlen. Wenn ihr es morgens bis 10.45 Uhr nicht zur Praça da Liberdade schafft, auch nicht schlimm. Ein weiteres Free Tour-Unternehmen ist „Pancho Tours“. Deren Tour startet um 11.30 Uhr – praktischerweise am selben Platz.

Morning tour with David 27/01/2016

Posted by Porto Walkers on Wednesday, January 27, 2016

Nächster Teil: Hättest du gedacht, dass du dich in Porto wie bei Harry Potter fühlen kannst?

Über den Autor

Stefan

Ich arbeite beim Radio, studiere Online-Journalismus und liebe es, Geld zu sparen. Auf diesem Blog lasse ich euch an meinen Reisen teilhaben, bei denen ich immer auf der Suche bin nach Möglichkeiten, Geld zu sparen oder kostenlose Dinge zu erleben.
» Mehr Infos.

Alle Posts anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *