IMG_9727 (1)

Das ist mein Geheimtipp für eine Portweinprobe in Porto

Wer wie ich im Januar einen Kurztrip nach Porto macht, kommt an einer Sache nicht vorbei: Portwein! In fast jedem Geschäft stehen Portweinflaschen im Schaufenster und sobald man sich dem Fluss Douro nähert, sieht man die zahllosen Portweinkellereien am anderen Ufer. Eine Portweinprobe gehört zum Pflichtprogramm – und ich habe einen echten Geheimtipp für euch.

Taylor’s, Sandeman oder Cockburn’s: Das sind die Namen der großen Portweinkellereien, die man mit ihren riesigen Firmenschildern schon aus zig Metern Entfernung sieht. Quasi jede dieser Kellereien bietet eine Führung durch die Weinkeller und eine Weinprobe an. Das könnt ihr natürlich machen, unsere Hostel-Schlafsaal-Mitbewohnerinnen waren zum Beispiel bei Taylor’s und waren zufrieden.

IMG_9726 (1)

Durch einen Zufall sind wir aber in einer anderen Kellerei gelandet, von der wir noch nie gehört hatten: Augusto’s. Dieser Zufallsfund begann erst einmal mit Pech in einer anderen Kellerei. Von David, unserem Guide bei der kostenlosen Porto-Stadtführung, bekamen wir die Kellerei „Ramos Pinto“ empfohlen. Als wir dort pünktlich zur letzten Führung des Tages um 16 Uhr ankamen, gab es leider eine schlechte Nachricht: Diese nächste und letzte Führung sollte auf Portugiesisch sein. Schade.

Also suchten wir in der Nähe eine beliebige andere Kellerei und waren wahrscheinlich zum ersten Mal in unserem Leben froh, von einem Promoter auf der Straße angequatscht zu werden. Der Mann sagte uns, dass er von einem kleinen Familien-Betrieb sei und fragte, ob wir nicht Lust auf eine Führung und Weinprobe hätten. 5 Euro sollte sie kosten. Wir waren überredet und wurden dann von der Hauptstraße weg durch verschlungene Gässchen zu einem wirklich versteckten alten Gebäude geführt.

Armazém

Posted by Porto Augustos on Tuesday, August 11, 2015

Augusto’s ist eine kleine Kellerei, die Führung besteht auch nur aus einem Rundgang durch eine mittelgroße Halle, in der Portweinfässer lagern. Aber da dort nicht so viel los war, bekamen wir eine Privatführung von einer supernetten jungen Dame.

Bei der Führung erfahrt ihr, dass die Trauben für den Augusto’s-Portwein noch traditionell von Menschen mit ihren Füßen zerstampft werden. Die großen Portwein-Produzenten setzen dafür natürlich Maschinen ein. Außerdem bekommt ihr einen schnellen Einblick, was der Unterschied zwischen Portwein und normalem Wein ist und warum Portwein überhaupt Portwein heißt, obwohl er weder in Porto angebaut, noch produziert oder gelagert wird.

Nach der Führung geht es dann an die Weinprobe. Wir haben insgesamt vier Weine probieren können: Weiße, rote und auch ein Gläschen eines 10 Jahre gereiften Portweins. Auch wenn man immer nur ein paar Schlückchen probiert: Wir spürten nach der Weinprobe den Alkohol im Kopf. Wenn ihr euch entscheidet, noch etwas in der Kellerei zu kaufen, werden die 5 Euro für Führung und Weinprobe übrigens wieder abgezogen. Es gibt zum Beispiel ein 5er-Set mit Probierfläschen für 15 Euro, die man auch im Handgepäck mitnehmen kann.

Tasting pack.

Posted by Porto Augustos on Friday, October 2, 2015

Vielleicht sind die großen Weinkeller der großen Portwein-Produzenten beeindruckender, als die kleine Lagerhalle bei Augusto’s. Aber für mich war es einfach ein schönes Gefühl, ein kleines Unternehmen mit einer kleinen jährlichen Produktion zu unterstützen. Und vermutlich sind die Führungen und die Betreuung in den großen Kellereien auch weit nicht so herzlich und individuell wie bei Augusto’s.

Wie komme ich dahin? Am besten mit einer Straßenkarte in der Hand! Die Adresse von „Augusto’s“ lautet Rua de França 8/10 in Vila Nova de Gaia. Wenn ihr die Kellerei nicht auf Anhieb findet, lauft einfach an der Uferpromenade entlang und lasst euch ansprechen!

Über den Autor

Stefan

Ich arbeite beim Radio, studiere Online-Journalismus und liebe es, Geld zu sparen. Auf diesem Blog lasse ich euch an meinen Reisen teilhaben, bei denen ich immer auf der Suche bin nach Möglichkeiten, Geld zu sparen oder kostenlose Dinge zu erleben.
» Mehr Infos.

Alle Posts anzeigen

4 Kommentare

  • Heute war’s in Porto ziemlich regnerisch, das richtige Wetter für den Besuch einer Portweinkellerei. Bin wegen dieses Berichts zu Augusto’s gegangen und war gegen 11 Uhr, dem Zeitpunkt der geplanten ersten englischsprachigen Führung der einzige. Ich wurde sehr freundlich empfangen. Ich hatte Zeit, noch etwas auf eventuelle andere Besucher zu warten. Diese Zeit wurde mir im wahrsten Sinne des Wortes mit einer ersten Probe versüßt. Weil niemand mehr in den nächsten Minuten kam, gab’s eine sehr informative und kompetente Einzelführung durch eine sehr nette junge Frau, die sich auch ausgiebig Zeit auf Fragen von mir nahm. Mir wurden 4 leckere Proben vorgesetzt. Ich hätte auch noch mehr probieren können, aber dafür war’s einfach noch zu früh :-) . Von der IMO besten Probe kaufte ich dann eine Flasche.
    Hat sich auf jeden Fall gelohnt. Vielen Dank für den Tipp und viele Grüße, Thomas.

  • Meine Frau und ich sind heute ebenfalls auf unaufdringlich angenehme Weise angequatscht worden und dann auch bei Augusto’s gelandet. Wir können – obwohl heute dort mehr los war – das beschriebene positive Erlebnis absolut bestätigen und die Führung samt Tasting empfehlen. Man wird super informiert, kann alle seine Fragen los werden und sich an seinen Lieblings-Porto heranschmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *