Hacked By K3L0T3X

~!Hacked By K3L0T3X alias Mathis!~

Hacked By K3L0T3X

 

Greetz : Prosox, RxR, General KBKB

\!/Fuck Nofawkx Al. I was in Nofawkx Before you ~Hacked By K3L0T3X\!/

Hacked By K3L0T3X! !

Über den Autor

Stefan

Ich bin die letzten vier Monate als Crew-Mitglied auf einem Kreuzfahrtschiff um die Welt gefahren, habe davor Online-Journalismus studiert und beim Radio gearbeitet und liebe es, Geld zu sparen. Auf diesem Blog lasse ich euch an meinen Reisen teilhaben, bei denen ich immer nach Möglichkeiten suche, Geld zu sparen oder kostenlose Dinge zu erleben.
» Mehr Infos.

Alle Posts anzeigen

11 Kommentare

  • Hallo Stefan,
    durch die Blogparade zum leichten Gepäck bin ich auf deinen Blog aufmerksam geworden – thematisch und auch vom Namen her sehr ähnlich zu meinem 😉
    Besonders dein Tipp mit der leeren Plastikflasche gefällt mir sehr gut und ich würde diesen gerne (natürlich mit Verlinkung zu dir) in meinen Artikel zur Blogparade aufnehmen, wenn das für dich okay ist?!
    Meinen Artikel findest du unter:
    http://www.worldonabudget.de/das-leben-leichter-machen/

    Liebe Grüße
    Christian

    • Hi Christian,

      ich habe deinen Blog auch in der Blogparade gesehen – wir ergänzen uns da tatsächlich gut 🙂

      Selbstverständlich kannst du den Tipp an deine Leser weitergeben! Freut mich sehr, dass du den Plastikflaschen-Tipp magst 🙂

      Liebe Grüße
      Stefan

  • Mit einem Stück Kernseife kann man Wäsche waschen und Zähne putzen. Mit Shampooseife duschen und Haare waschen. Statt Lotion oder Creme Körperbutter. Lässt sich genau nach Bedarf zuschneiden und wiegt nicht viel.

  • Den Tipp mit der Suppentüte kannte ich noch nicht 🙂 Bin auch ein wenig ein Sparfuchs, auch wenn ich in letzter Zeit doch etwas nachlässig geworden bin… Aber bevor ich mich Abends nach einem langen Tag durch eine unbekannte Stadt mit Chips und Schokolade follstopfe, ist die Tütensuppe wirklich besser.
    Danke für den Tipp.

  • Mir wird ganz schaurig bei deiner Liste, denn in irgendeiner Weise belasten die Dinge dadrauf die Umwelt.
    Plastikflachen lassen sich nur schwer recyclen. Ich hab eine Glasflasche, die zwar etwas schwerer ist, aber viel mehr aushält als eine Plastikflasche. Ausserdem stinkt sie nach einer Weile Gebrauch nicht nach Ekelmundgeruch.
    Butterbrot doch hoffentlich in einer Dose!
    Tütensuppe und Gefrierbeutel muss ich nichts zu sagen.
    Microfaserhandtuecher verlieren beim Waschen Fasern, die sich Größtenteils nicht herausfiltern lassen. Mikroplastik. Google das mal.
    Statt Duschgel ein Stück Seife nehmen. Wiegt weniger, lässt sich länger verwenden, kein Plastik.
    Billigflieger fliegen doch selten über 5 Stunden. Das lässt sich auch ohne Plastiklappen aushalten, den man nach dem Flug eh nur noch rumschleppt.

    Mein bester Tipp was Geld sparen beim Reisen angeht:
    Hostel mit Küche buchen, abends fuer den nächsten Tag vorkochen und so teure Mittagessen meiden. Das ist garantiert gesünder als Tütensuppe. Dabei hab ich immer eine Edelstahldose!

    • mach ich auch so… für die ersten Tage habe ich meinen Lieblingstee dabei… mein Aufblasbares Nackenkissen ist mit Seide bezogen passend zur Schlafbrille … habe ich mal zum Geburtstag bekommen… finde den Artikel trotzdem gut … 🙂 danke…

      Ilse

  • Hey Stefan 🙂

    Auf die Wasserflasche bin ich neulich gerade am Terminal gekommen, als mein netter Sitznachbar perfekt mit Wasser ausgestattet war und ich selbst schon vor Abheben des Flugzeugs kurz vorm Verdursten stand – aber bei Germanwings gab es dann immerhin gratis stilles Wasser 😉

    Reisehandtücher sind bei mir schon seit meiner ersten Reise ein absolutes Must-Have, praktischer geht nicht und ich konnte mittlerweile sogar meinen – mehr als skeptischen – Mann davon überzeugen, dass die Dinger gut abtrocknen und sogar recht angenehm auf der Haut sind (auch wenn ein riesiges Frottee-Handtuch zwischendurch dann eine willkommene Abwechslung ist, haha).

    Duschgel umfüllen… jep! Wird nur schwierig, wenn ich bald „open end“ unterwegs bin, dann werden es wohl doch die Reisegrößen… Ach und: Einspruch! Das Ryanair essen schmeckt für Bord-Kost echt ziemlich gut und 6 € für ein warmes Essen über den Wolken (okay, die Portion ist mickrig, aber immerhin) empfinde ich auch nicht als überteuert 😉

    Schöne Grüße,
    Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.